Unterwassertherapie für Tiere

Die sogenannte Hydrotherapie, also die Therapie im Wasser, ist ein wichtiger Bestandteil der Physiotherapie für Tiere. Das Unterwasserlaufand bietet hierfür optimale Bedingungen für ein schonendes Training:

Durch den Auftrieb des Wassers werden die Gelenke entlastet und durch die Bewegung gegen den Wasserwiderstand kommt es zu einer Kräftigung der Muskulatur. Das Unterwassertraining eignet sich somit bestens zur Therapie von chronischen Erkrankungen der Knochen, Gelenke und Nerven und zur Rehabilitation nach Operationen des Bewegungsapparates. Auch ältere Tiere profitieren vom regelmäßigen Bewegungstraining am Unterwasserlaufband, da damit einem möglichen Muskelabbau entgegengewirkt wird, was der Beweglichkeit und Ausdauer dienlich ist.

Für übergewichtige Patienten stellt es außerdem ein gelenksschonendes Training zur Gewichtsreduktion dar. Sporthunde oder im Dienst (Polizei, Rettung) stehende Hunde können ihr Leistungspotential ebenfalls durch regelmäßiges Fitnesstraining erhalten bzw. steigern.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.